Entwicklungsschritte der Weiterentwicklung 2021

Bis zum fertigen Entwurf mussten die Zukunftsleitlinien einige Schritte zurücklegen:

Zunächst wurden die Zukunftsleitlinien im Juni in einer öffentlichen Onlinebeteiligung allen interessierten Akteurinnen und Akteuren aus Zivilgesellschaft, Verwaltung, Wirtschaft... zur Diskussion gestellt.

Aus diesen Rückmeldungen stellte das Büro für Nachhaltigkeit im Juli eine erste Neufassung der Leitlinien zusammen.

Diese wurde Ende Juli 2021 in einem dritten Schritt dem erweiterten Nachhaltigkeitsbeirat - zusätzlich zu den Vertreterinnen und Vertretern der Stadtratsfraktionen waren alle anderen städtischen Beiräte eingeladen - zur Diskussion vorgelegt. In dieser Sitzung sind viele Ziele bestätigt, andere nochmal neu formuliert und wieder andere zur weiteren Bearbeitung dem Büro für Nachhaltigkeit übergeben worden.

Aus diesen Formulierungen entwickelte das Büro für Nachhaltigkeit in einem vierten Schritt bis Mitte September den finalen Formulierungvorschlag für die weiterentwickelten Zukunftsleitlinien.

Dieser wurden im Oktober und November 2021 in den Fraktionen, dem Umweltausschuss und später dem Stadtrat geprüft und beraten.

Online-Beteiligung beendet

Über den gesamten Juni hinweg konnten die Bürgerinnen und Bürger an unserer Online-Beteiligung zu Augsburgs Zukunftsleitlinien teilnehmen. Seit 1. Juli 2021 ist diese nun beendet.

Für unser Nachhaltigkeitsteam im Büro beginnt nun die spannende Auswertungsarbeit, die Ende September zu den Neuen Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg führen sollen.

 

Die Onlinebefragung

Mit dieser Form der Beteiligung antworten wir auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie für direkte und analoge Bürgerbeteiligung und lassen es damit erstens zumindest nicht unversucht, mit der Augsburger Stadtgesellschaft ins Gespräch zu kommen. Zweitens ordnen wir unsere wichtige Arbeit in den Bereichen Nachhaltigkeit, Klima und Bildung für nachhaltige Entwicklung nicht Corona unter, sondern versuchen die Pandemie als zusätzliche Motivation zu begreifen.
Die Fragen sind daher offen und mit viel Platz für Anmerkungen, Ideen und Vorschläge versehen. Wir verstehen sie als Angebot zum gemeinsamen Nachdenken und Weiterentwickeln. Wir hoffen Sie nehmen es an und diskutieren mit uns.

 

 

Die Ergebnisse

Über den gesamten Zeitraum der Erhebung hinweg wollen wir es Ihnen ermöglichen, stetig den Fortlauf der Rückmeldungen hier auf unserer Seite einsehen zu können. Immer wieder einen Blick hierein zu werfen, lohnt sich folglich doppelt: Sie können Anregungen für Ihre eigene Bearbeitung finden, aber auch Ihre eigenen Kommentierungen wiederfinden.

Nach dem Ablauf der Beteiligung am 30. Juni werden wir im Büro einen ersten Zwischenstand der neuen Zukunftsleitlinien erarbeiten und am 8. Juli mit dem Nachhaltigkeitsbeirat besprechen. Mit den Ergebnissen aus dieser Sitzung wollen wir schließlich am 26. Juli in einer erweiterten Sitzung des Beirates mit Mitgliedern und Vertreterinnen und Vertretern der Stadtratsfraktionen, Agendaforen sowie Bürgerbeiräte einen gemeinsamen Entwurf erarbeiten. Dieser wird schließlich am 21.September dem Umweltausschuss und am 30.September dem Stadtrat als Beschlussvorlage vorgelegt.

Wir freuen uns über Ihre Beteiligung und sind schon sehr gespannt auf Ihre Ideen. Bei der Bearbeitung wünschen wir Ihnen viel Vergnügen.

Erste Ergebnisse (Stand 23.06.2021)

Schon in den ersten 10 Tagen der laufenden Online-Beteiligung konnten wir die ersten Ergebnisse einsehen und dokumentieren. Während der Start etwas verhalten losging, erreichten uns jedoch innerhalb der ersten zwei Wochen schon knapp 250 Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern. Auch die analoge Beteiligung ist auf positives Interesse gestoßen und knapp 20 Fragebögen wurden in der Bürgerinformation abgeholt. Darüber hinaus können wir über 1.000 Besucher und Besucherinnen auf der Seite der Onlinebeteiligung verzeichnen. Für die Verbreitung, weitere Bekanntmachung und Auseinandersetzung mit den Zukunftsleitlinien für Augsburg ist auch das ein sehr schönes Ergebnis.

Die inhaltlich stärkste Auseinandersetzung erfolgte in den Dimensionen Ökologie und Soziales. Themen wie Digitalisierung, Wohnraum und Verkehrssicherheit spielen für viele Bürgerinnen und Bürger eine zentrale Rolle. Auch die Erfahrungen aus der Coronapandemie haben viele Beteiligte mit einfließen lassen.
Es zeichnen sich auch ein Wunsch nach mehr kulturellen Veranstaltungen für jedes Alter und jeden Geldbeutel ab sowie ein entschiedenes Ja zur Wertschätzung der Vielfalt in unserer Stadt.

Mit Hilfe eines Mapping-Tools (Mindmeister) dokumentieren wir fortlaufend die einzelnen Anregungen, Gedanken und Ideen und können sie so übersichtlich aufbereiten und für die Auswertung bearbeiten.

Einige dieser ersten Antwortsammlungen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten und geben Ihnen hier einen ersten Eindruck.

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei lediglich um einen Zwischenstand handelt. Die Gewichtung der einzelnen Bereiche kann sich durchaus noch verändern.

Ö1 Klima schützen (Stand 23.06.2021)

S3 Sicher leben - Risiken minimieren (Stand 23.06.2021)

W2 Leben und Arbeiten verknüpfen (Stand 23.06.2021)

K5 Kunst und Kultur wertschätzen (Stand 23.06.2021)

 

Weitere Ergebnisse [Stand: 01.07.2021]

Mit dem Ende der Beteiligung haben wir nun ein reiches und abschließendes Portfolio an Rückmeldungen erhalten. Diese nehmen wir nun in die Auswertung mit und sind gespannt auf die Veränderungen in den Leitlinien.
Im Vergleich zur letzten Woche der Befragung hat die Dimension Kultur noch viel Rücklauf erfahren. Die Bürgerinnen und Bürger haben zudem auch tagespolitische Geschehnisse und ihre Erfahrungen mit einfließen lassen, was sich beispielsweise an Anregungen zu Sicherheit und Risiko bemerkbar macht.
Eine abschließende Dokumentation der unausgewerteten Rückmeldungen stellen wir Ihnen hier nochmal exemplarisch zur Verfügung.

Ö5 Ökologisch mobil sein (Stand 1.07.2021)

S1 Gesundes Leben ermöglichen (Stand 1.07.2021)

W1 Augsburg als Wirtschaftsstandort stärken (Stand 1.07.2021)

K1 Augsburg als selbstbewusste Großstadt begreifen (Stand 1.07.2021)

Gegenüberstellung Zukunftsleitlinien 2015 und 2021

Die vollzogene Weiterentwicklung der Zukunftsleitlinien können Sie dieser Gegenüberstellung entnehmen.

Wesentliche inhaltliche Aktualisierungen:
Bei den Leitlinien wurde in der ökologischen Dimension auf Grund der häufigen Nennungen bei der Online-Beteiligung die Leitlinie zu ökologischer Mobilität auf Ö2 vorgezogen (vorher: Ö5).
Außerdem wurden in der kulturellen Dimension die Anordnungen von Kunst und Kultur (jetzt K1) und Augsburgs Selbstverständnis (jetzt das abschließende K5) getauscht. Dabei wurde letztere Leitlinie von „Augsburg als selbstbewusste Großstadt begreifen“ in „Augsburgs Stärken zeigen“ umbenannt, da das entsprechende Selbstbewusstsein inzwischen allgemein als erreicht angesehen wurde.

An Zielen liegen jetzt 78 statt 75 vor.
In den einzelnen Dimensionen wirkt sich das wie folgt aus:
Ökologie 17 Ziele (vorher 16), Soziales 20 (vorher 19), Wirtschaft 18, Kultur 23 (vorher 22).
Dass die Gesamtzahl nicht wesentlich anstieg, konnte durch Zusammenlegen, Umformulieren und Streichung von Redundanzen erreicht werden. Insgesamt wurden 13 neue Ziele formuliert und 41 Ziele durch Kürzungen oder Ergänzungen präzisiert. 24 Ziele blieben unverändert.
Die neuen Ziele im Einzelnen:
In der Ökologie kam im Bereich Klimaschutz das Ziel Ö1.2 „natürliche CO2-Senken schützen und ausbauen“ hinzu.
Im Sozialen wurden fünf neue Ziele formuliert: bei S1 Gesundheit ist dies S1.4 „gesunde und tierfreundliche Ernährung verbreiten“, bei S2 Bildung sind dies S2.3 „Bildung für nachhaltige Entwicklung verankern“, S2.4 „Lebenslanges Lernen ermöglichen“ und S2.5 „Digitale Kompetenzen fördern und Angebote ausbauen“ sowie bei S4 Teilhabe das Ziel S4.3 „Kinder und Jugendliche einbeziehen“.
Bei Wirtschaft kamen drei Ziele hinzu: bei W1 Standort ist dies W1.2 „Digitalisierung vorantreiben“, bei W4 Finanzen W4.2  „gemeinschaftliche Finanzierungsmodelle fördern“ und bei W5 Flächen und Bebauung W5.3 „Gebäude erhalten und zwischennutzen“.
In der Kultur gab es vier neue Ziele: bei K1 Kunst und Kultur K1.2 „Kunst- und Kulturschaffende fördern“ und K1.5 „Stadtgestalt bewahren und entwickeln“; bei K2 Werte K2.4 „den Planeten Erde erhalten wollen“ und bei K3 Vielfalt K3.4 „unkonventionelle Wege gehen“.

Insgesamt brachte die Weiterentwicklung 2021 Vertiefungen durch Ausdifferenzierung (CO2-Senken, Wohnen) bzw. Präzisierungen (Wissenstransfer und Innovationen für Transformation, Entsiegelung, Erholungsflächen im Nahbereich…) und neue Akzentsetzungen (Digitalisierung, Förderung Kunst- und Kulturschaffender, Augsburgs vielfältige Profile, Ernährung, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Gebäudeerhalt, Stadtgestalt, Demokratie, Empathie für den Planeten, gemeinschaftliche Finanzierungen, Teilhabe Kinder und Jugendliche).

Entwicklung der Zukunftsleitlinien: Von der Onlinebeteiligung bis zum Entwurf für den Stadtrat

Die einzelnen Entwicklungsstufen von Juni bis September haben wir hier für jede Leitlinie in den jeweiligen vier Dimensionen dokumentiert.

Ökologie

Soziales

Wirtschaft

Kultur

Alle Rückmeldungen aus der Onlinebeteiligung

Hier können Sie einen Blick in alle Rückmeldungen zu unseren Leitlinien aus unserer Online-Beteiligung werfen: unsortiert, unkommentiert und vollständig.
Sie bildeten die Grundlage für die Ausarbeitung einer vorläufigen Version der aktuellen Zukunftsleitlinien. Im erweiterten Nachhaltigkeitsbeirat am 26. Juli 2021 wird diese dann zu einem Entwurf weiterbearbeitet.

Ökologie

Soziales

Wirtschaft

Kultur