Wer wird die Augsburger Zukunftspreise 2022 bekommen?

Gesucht wurden bis 31. Mai nachhaltige Projekte und Initiativen, Augsburgs nachhaltigstes Unternehmen sowie ein besonders klimaschützendes Projekt

32 Projekte, Initiativen und Unternehmen wurden bis zum Bewerbungsschluss vorgeschlagen.

Mindestens einer der sechs Hauptpreise soll an einen gewinnorientierten Augsburger Wirtschaftsbetrieb vergeben werden, der besonders nachhaltig ist – in ökologischer, sozialer, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht. Ein weiterer Preis wird unabhängig von der Hauptjury von einer Jury aus Schülerinnen und Schülern vergeben. Die Zahl der Preise wurde heuer auf sieben erweitert, um aus allen Bewerbungen zusätzlich ein Projekt oder eine Initiative für besondere Aktivitäten im Bereich Klimaschutz oder Klimawandelanpassung auszuzeichnen.

Die sieben Preise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Finanziell ermöglicht wird der Zukunftspreis durch die Stadtsparkasse Augsburg. Alle vorgeschlagenen Projekte und Unternehmen werden nach der Preisverleihung in einer gedruckten Broschüre und unter Projekte veröffentlicht.

Die Bekanntgabe und Verleihung der Preise findet am Abend des 30. November 2022 im Goldenen Saal des Rathauses statt, sofern dies gesundheitspolitisch möglich ist. Vertreterinnen und Vertreter aller Bewerbungen werden zur Preisverleihung eingeladen, um ihr Engagement sichtbar zu machen und um zur Vernetzung der Augsburger Nachhaltigkeitsakteure anzuregen.

Die Zukunftspreise 2021 konnten endlich verliehen werden!

2021 gab es 36 Bewerbungen für die Augsburger Zukunftspreise. Die Entscheidungen der beiden Jurys fielen unabhängig voneinander schon Ende Juli 2021. Leider musste die feierliche Preisverleihung von Dezember 2021 auf den 16. Mai 2022 verschoben werden. Solange wurden auch die Preisträgerinnen und Preisträger geheim gehalten.

Die Hauptjury bestand wie immer zur Hälfte aus Mitgliedern des Stadtrats (fünf, von jeder Fraktion eine Person) und zu anderen Hälfte aus Mitgliedern des Nachhaltigkeitsbeirats, der sich aus Organisationen aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft zusammensetzt (ebenfalls fünf Personen - diesmal von Bund Naturschutz, Evang.-Luth. Kirche, Handwerkskammer für Schwaben, Integrationsbeirat und Ständige Konferenz der Kulturschaffenden).

Die Jury der Schülerinnen und Schüler wurde 2021 gestellt von einer Gruppe aus Schülerinnen und Schülern aus der Stufe Q11 und der Klasse 10P des Gymnasiums bei St. Anna.

Jetzt war es endlich soweit. Die Beschreibungen aller prämierten und eingereichten Projekte sind hier unter Projekte veröffentlicht. Und die Broschüre "Augsburger Zukunftspreise 2021" finden Sie hier.

Eine Bildergalerie der Preisverleihung finden Sie hier.

 

Der Augsburger Zukunftspreis

Seit 2006 werden jährlich vorbildliche Projekte von Initiativen, Vereinen, Wirtschafts-Unternehmen, Schulen, Kitas und weiteren Einrichtungen, aber auch städtischen Verwaltungsstellen und einzelnen Bürgerinnen und Bürgern durch die Stadt Augsburg mit dem Augsburger Zukunftspreis ausgezeichnet.

Bis zum Jahr 2014 wurde der Preis in zwei Kategorien und von zwei Jurys vergeben: Nachhaltige Entwicklung / Agenda 21 und Klimaschutz; seit 2015 gibt es diese Aufteilung nicht mehr, sondern eine (Haupt-)Jury. 2015 wurden fünf Preise vergeben, die mit jeweils 1.000 Euro dotiert sind. Seit 2016 sind es sechs Preise in gleicher Höhe - dieser zusätzliche Preis wird seitdem durch eine unabhängige Jury einer Augsburger Schule verliehen. Seit 2017 ist festgelegt, dass einer der fünf Preise der "Hauptjury" an ein besonders nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen gehen muss, um Engagement auch in diesem Akteursbereich sichtbar zu machen und zu würdigen. 2022 wurde im Zuge der verstärkten Klimaschutzbemühungen Augsburgs ein siebter Preis für das beste Klimaschutzprojekt eingeführt, der ebenfalls von der "Hauptjury" vergeben wird. Alle Projekte werden in einer Broschüre vorgestellt und in die große Projektdatenbank aufgenommen. 

Die Bewerbungsfrist ist in der Regel zu Anfang des Frühjahrs, die Vergabe erfolgt im Herbst durch die Oberbürgermeisterin. Diskutiert und bewertet werden alle eingereichten Projekte von einer Jury aus VertreterInnen jeder Stadtratsfraktion und der gleichen Anzahl VertreterInnen verschiedener Institutionen des Nachhaltigkeitsbeirats (seit 2022 ist eine VertreterIn des Klimaabeirats mit dabei). Seit 2016 besteht zusätzlich eine SchülerInnenjury, die jedes Jahr von einer anderen Augsburger Schule gestellt wird und unabhängig einen eigenen Preis vergibt.

Alle bisher eingereichten Projekte finden Sie mit den folgenden Links - nach Jahren geordnet unter Projekte, nach Themen unter Themen. Zusätzlich liegen alle Projekte eines Jahres in einer gedruckten Broschüre vor.

Kontakt

Büro für Nachhaltigkeit
Claudia Gai
Leonhardsberg 15, 86150 Augsburg
Tel. 0821/324-7317
zukunftspreis@augsburg.de

Der Zukunftspreis wird unterstützt von der