Wer soll die Augsburger Zukunftspreise 2020 bekommen?

Gesucht werden nachhaltige Projekte und Initiativen und Augsburgs nachhaltigstes Unternehmen

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, besonders nachhaltige Augsburger Aktivitäten und Unternehmen für den Augsburger Zukunftspreis 2020 vorzuschlagen oder sich selbst mit Ihrem Projekt oder Unternehmen für einen der sechs Preise zu bewerben. Vorgeschlagen werden können vorbildliche Aktivitäten von Bürgern, Initiativen, Vereinen und Institutionen wie Kindergärten, Schulen oder Verwaltungen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt einsetzen – ob ehrenamtlich oder beruflich, beides ist wichtig. Mindestens einer der fünf Hauptpreise soll an einen gewinnorientierten Augsburger Wirtschaftsbetrieb vergeben werden, der besonders nachhaltig ist – in ökologischer, sozialer, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht.

Den Flyer mit der Beschreibung des Bewerbungsverfahrens können Sie hier herunterladen.

Die vorgeschlagenen Aktivitäten müssen bereits begonnen haben oder abgeschlossen sein. Bisher nur geplante Projekte können nicht berücksichtigt werden. Den Online-Bewerbungsbogen finden Sie hier. Dort finden Sie alternativ auch einen Bewerbungsbogen zum Ausdrucken, Ausfüllen und Einsenden.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne das Büro für Nachhaltigkeit/Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 zur Verfügung: zukunftspreis@augsburg.de und Telefon 0821/324-7317 oder 7325.

Alle sechs Preise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Finanziell ermöglicht wird der Zukunftspreis durch die Stadtsparkasse Augsburg. Alle vorgeschlagenen Projekte und Unternehmen werden nach der Preisverleihung in einer gedruckten Broschüre und unter Projekte veröffentlicht.

Die Bekanntgabe und Verleihung der Preise findet am 13. November 2020 durch die Oberbürgermeisterin / den Oberbürgermeister und die Nachhaltigkeitsreferentin / den Nachhaltigkeitsreferenten im Goldenen Saal des Rathauses statt. Vertreterinnen und Vertreter aller Bewerbungen werden zur Preisverleihung eingeladen, um ihr Engagement sichtbar zu machen und zur Vernetzung der Augsburger Nachhaltigkeitsakteure anzuregen.

 

Verleihung der Augsburger Zukunftspreise am 15.11.2019

Am Freitagabend, 15. November 2019, verliehen Bürgermeisterin Eva Weber und Nachhaltigkeitsreferent Reiner Erben vor über 300 geladenen Gästen im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses den Augsburger Zukunftspreis 2019 an sechs Augsburger Initiativen, Vereine, Schulen und Unternehmen.

Mit dem Augsburger Zukunftspreis werden seit 2006 jährlich Menschen und Projekte ausgezeichnet, die zukunftsweisend aktiv sind, d.h. Augsburg ein Stück ökologischer, sozialer, wirtschaftlich besser und kulturell reichhaltiger machen. Die PreisträgerInnen werden traditionell erst auf der Preisverleihung bekannt gegeben. Dieses Jahr bewarben sich 38 Projekte für den Zukunftspreis. Eingereicht wurden sie von Vereinen, Institutionen, Schulen und Privatleuten. Auch dieses Jahr wurde wieder einer der Preise für einen gewinnorientierten Augsburger Wirtschaftsbetrieb reserviert, der besonders nachhaltig agiert. Hierfür hatten sich acht Unternehmen beworben.

Eine unabhängige Jury aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft (entsprechende Mitglieder des Nachhaltigkeitsbeirats) und Politik (VertreterInnen der Stadtratsfraktionen und Ausschussgemeinschaften) kürte fünf Preisträger, die jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro erhielten. Ein zusätzlicher Preis, ebenfalls in Höhe von 1.000 Euro, wurde von einer Schülerinnen- und Schülerjury vergeben, diesmal von der Klasse 10c des Schuljahres 2018/2019 des Stetten-Instituts. Die Schülerinnen trafen ihre Auswahl aus den 38 eingereichten Projekten anhand der Augsburger Zukunftsleitlinien.

Die Stadtsparkasse Augsburg ermöglichte auch 2019 wieder als Sponsor den Augsburger Zukunftspreis.

Die Beschreibungen aller Projekte sowie die Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie auf der Unterseite Projekte und in der Zukunftspreis-Broschüre, die hier heruntergeladen werden kann. Diese Broschüre ist auch kostenlos in der Bürgerinformation am Rathausplatz und im Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21, Maximilianstr. 3 im 2. Stock erhältlich.

 

Jährliche Zukunftstagung

Jedes Jahr im Frühjahr organisieren Umweltstation Augsburg und Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 eine Zukunftstagung zur Stärkung des Nachhaltigkeitsengagements. Sie richtet sich an Projektakteure aus Augsburg, besonders an Bewerberinnen und Bewerber um den Zukunftspreis, aber auch andere aktive Gruppen und Initiativen.

Geboten werden inhaltliche Impulse und Vernetzung, vor allem aber auch Workshops zu "existentiellen" Themen: wie finde ich neue MitmacherInnen, wie funktioniert Netzwerkarbeit, wie setze ich welche Social Media ein, wie nutze ich den Lifeguide, welche hilfreichen Methoden gibt es usw. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die nächste Zukunftstagung 2020 findet am Samstag, 7. März 2020, im Rathaus statt. Nähere Informationen und Anmeldung finden sich auf der Seite der Umweltstation.

Der Zukunftspreis wird unterstützt von der