Kunst und Kultur als wesentlich anerkennen K1  Kunst und Kultur als wesentlich anerkennen

Ziel 2: Kunst- und Kulturschaffende fördern

Die Corona-Pandemie hat deutlich vorgeführt, wie essenziell eine aktive Kulturindustrie für das gesellschaftliche Leben ist: sich treffen, austauschen, gemeinsam planen, erleben und gestalten. Deutlich sind jedoch auch die sehr prekären Anstellungsverhältnisse einzelner Kulturschaffender, Soloselbstständiger und Initiativen zutage getreten. Dies macht eine neue Förder- und Unterstützungsinfrastruktur für Krisenzeiten unausweichlich. Hierbei muss sowohl an individuelle Förderkonzepte als auch an strukturelle Fördermöglichkeiten gedacht werden.
 

Beispiele: Förderprogramme für Kulturschaffende, Räume zur Verfügung stellen, Ausbau digitaler Angebote
 

Ergänzende Leitlinie / Ziele: Eine gerechte Entlohnung ist explizit in der Leitlinie W2.1 verortet, da sie für alle Arbeitsbereiche gelten muss und nicht gesondert Kulturschaffenden zugesprochen werden soll. Der Ausbau digitaler Angebote wie in S2.5 und W1.2 beschrieben kann helfen, selbst in schwierigen Zeiten Kulturangebote zu bieten und Einnahmen generieren zu können.