Nach stadtgesellschaftlicher Beratung von März 2014 bis Juni 2015 hat der Stadtrat am 29.7.2015 die Zukunftsleitlinien für Augsburg  als orientierende Grundlage für die nachhaltige Entwicklung Augsburgs beschlossen (Beschlussvorlage BSV/15/02882).

Die Zukunftsleitlinien sind in vier Dimensionen (Ökologie, Soziales, Ökonomie, Kultur) mit jeweils fünf Leitlinien geordnet. Den Leitlinien sind jeweils drei bis fünf Leitlinienziele zugeordnet, die in Summe 75 Ziele ergeben.

Erläuternde Anmerkungen

Zu den Zukunftsleitlinien für Augsburg gibt es "Erläuternde Anmerkungen", die die Leitlinien und die zugehörigen Ziele erläutern.

Broschüre

Eine kompakte Broschüre mit den "Zukunftsleitlinien für Augsburg" finden Sie hier. Sie enthält kurze Informationen zur Entstehung und auch zu den weltweiten Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. 

 

https://www.augsburg.de/buergerservice-rathaus/rathaus/zukunftsleitlinien/

Informationen zu den "Zukunftsleitlinien für Augsburg" auf der Homepage der Stadt Augsburg.

Hintergrund

Augsburg wurde Ende 2013 als nachhaltigste Großstadt Deutschlands ausgezeichnet. Grund dafür waren, neben dem langjährigen Agendaprozess und konkreten Umsetzungen wie neuer Kö, stadtteilbezogenem Bildungsbericht und hervorragender Umweltarbeit, Augsburgs Nachhaltigkeitsziele.

Diese Leitlinien und Ziele wurden von 1998 bis 2002 stadtweit entwickelt und 2004 vom Stadtrat beschlossen und bildeten die Grundlage des Handlungsprogramms Nachhaltigkeit. Diese Leitlinien wurden nun nach zehn Jahren aktualisiert und weiterentwickelt. Möglichst viele Akteure der Stadtgesellschaft (Zivilgesellschaft - d.h. Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen - , Wirtschaft und Politik samt Stadtverwaltung)  sollen sich damit identifizieren und sie umsetzen.

Als erster Schritt wurde im Juli 2014 beschlossen, dass es neben der bekannten Nachhaltigkeitstrias aus Ökologie, Ökonomie und Soziales eine neue vierte Dimension geben soll: die kulturelle Zukunftsfähigkeit. Anschließend wurde im Sommer 2014 überprüft, ob alle relevanten Themen aus anderen städtischen Fachkonzepten und Leitlinien im Handlungsprogramm enthalten sind. Im Anschluss wurde mit der Öffentlichkeit diese überarbeitete Version diskutiert, ergänzt und bestätigt. Im November 2014 gab es dazu einen Online-Dialog und im Januar 2015 ein öffentliches Stadtforum. 

Die neuen Zukunftsleitlinien sollen laut Stadtratsbeschluss konkret Anwendung finden als:

• Orientierung für die Arbeit des Stadtrats

• Grundlage für das Stadtentwicklungskonzept (weitere Informationen dazu auf www.augsburg-entwickeln.de)

• Grundlage für die Arbeit der Stadtverwaltung und städtische Fachkonzepte

• Grundlage für die Arbeit im Augsburger Nachhaltigkeitsprozess (Agendaforen, Institutionen des Nachhaltigkeitsbeirats) und weiterer stadtgesellschaftlicher Akteure

• Grundlage für die Vergabe des Zukunftspreises

• Grundlage für einen noch zu entwickelnden Nachhaltigkeitscheck für Beschlussvorlagen des Stadtrats

• Grundlage für die Nachhaltigkeitsberichterstattung der Stadt Augsburg

 

 

Gefördert wird die Entwicklung der Zukunftsleitlinien und des Nachhaltigkeitschecks für Stadtratsbeschlüsse durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

 

  

Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de