Gesundes Leben ermöglichen S1  Gesundes Leben ermöglichen

Ziel 3: körperliche, geistige und seelisches Gesundheit fördern

Aktivitäten der Stadtgesellschaft

Stadtverwaltung:

Selbsthilfegruppen koordinieren und Prävention fördern
Die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Gesundheitsamt der Stadt Augsburg berät Hilfesuchende und unterstützt die Arbeit der Gruppen. Sie ist für den ganzen Regierungsbezirk zuständig und betreibt eine Außenstelle in Kempten als Ansprechpartnerin für den südlichen Teil Schwabens. Ergänzend bietet die Kontaktstelle seit 2015 einen nachhaltigen Selbstmanagementkurs für Chronisch Erkrankte und Angehörige an.
Gemeinsam mit der Betriebskrankenkasse Stadt Augsburg organisierte der städtische Eigenbetrieb Altenhilfe 2018 erstmals einen Gesundheitstag für alle rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Senioreneinrichtung Sander-Stift wurde ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt, in dessen Rahmen Verbesserungen entwickelt wurden, um die Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verringern. Durch das familiäre Wohngruppenkonzept in den Seniorenzentren Lechrain und Servatius gelingt eine enge Bezugspflege und individuelle Beziehungsarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.
Download Sozialbericht der Stadt Augsburg 2017 
https://www.augsburg.de/umwelt-soziales/gesundheit/selbsthilfegruppen

Zivilgesellschaft:

Unterstützung in Lebenskrisen
Selbsthilfegruppen gibt es zu mannigfaltigen Themen (Sucht, Lebenskrisen, chronische Erkrankungen etc.). Der Erfahrungsaustausch in der Gruppe hilft den Betroffenen. Aktuelle existieren ca. 300 Selbsthilfegruppen in Augsburg und ungefähr 800 in ganz Bayerisch-Schwaben.
Bürgerschaftliches Engagement trägt zur Gesundheit bei: Engagierte Bürgerinnen und Bürger leben gesünder und psychisch stabiler, sie haben mehr soziale Kontakte und leben länger. Eigenes freiwilliges Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist ein wesentlicher Faktor für mehr Gesundheit in unserer Gesellschaft. Mit der Engagementberatung trägt das Freiwilligen-Zentrum Augsburg dazu bei, dass sich mehr Bürgerinnen und Bürger engagieren und dass sich auch Menschen mit psychischen Belastungen den Schritt in ein Engagement zutrauen.
https://www.freiwilligen-zentrum-augsburg.de/

 

 

 

 

Indikator

Anzahl der Menschen in stationärer und ambulanter Pflege sowie Anzahl aller Pflege bedürftiger mit SGB XI-Leistungsbezug. In der ambulanten Pflege sind Bezieherinnen und Bezieher von Sachleistungen für ambulante Pflege aufge zeigt. Diese können zusätzlich auch Pflegegeld beziehen.
Daten: Amt für Statistik und Stadtforschung