Integrationsfilm: Augsburg – Absurdistan? Wie normal ist unsere Welt?

Teilnehmer Bewerbung Zukunftspreis 2017

Flüchtlinge sollen sich in der deutschen Öffentlichkeit gut benehmen. Das kann ein Aufnahmeland von seinen Gästen erwarten. Wie aber soll ein Fremder erkennen, was genau gutes Benehmen ist? Schaut sich ein junger Zuwanderer in Augsburg um, kann er Erstaunliches beobachten: Küsse in der Öffentlichkeit, Alkohol trinkende Fußballfans und tief ausgeschnittene Dirndl - gehört all dies zum guten Benehmen?

Der 15- minütige Film „Augsburg – Absurdistan?“ zeigt einen jungen Flüchtling, der mit seinem Dolmetscher auf dem Weg zu einem Friseursalon ist, wo er ein Praktikum antreten soll. Kulturelle Differenzen machen es ihm jedoch unmöglich, die Stelle anzunehmen. Auf dem Rückweg beobachtet er deutsches Alltagsleben, welches er nur schwer verstehen kann. Im Film benehmen sich nur die Deutschen daneben, was die Diskussion über Anstand und Umgangsformen emotional entspannt. Leichte Überzeichnungen sorgen für eine Prise Humor und machen es einfach, zwischen Film und Realität zu unterscheiden. Der Film soll als Gesprächseinstieg in Integrationskursen dienen. Begleitendes Unterrichtsmaterial führt die Lernenden anhand der Szenenbilder durch die einzelnen Situationen und regt zum Nachdenken und Mitreden an.

Der Film und umfangreiches Schulungsmaterial dazu können auf der Homepage von Terre des femmes unter www.frauenrechte.de/augsburg-integration heruntergeladen werden. Es wurde auch ein informativer Flyer mit kulturellen Hintergründen hergestellt. Der Film entstand in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Lokalen Agenda, der Gleichstellungsstelle, der Arbeitsgemeinschaft Augsburger Frauen (AAF) und der IHK Schwaben.

Der Film beruht auf wahren Geschichten, die tatsächlich in Augsburg passiert sind - von verschiedenen Schutzsuchenden aus verschiedenen Ländern. Das Projekt nahm seinen Ausgang in Erzählungen von Josefine Steiger, die sich bei der IHK für die - schwierige - Berufsintegration der jungen Migranten einsetzt.

Themen: Bildung, Film, Globales Lernen, Integration, Migration, Zusammenleben

Integrationsfilm: Augsburg – Absurdistan? Wie normal ist unsere Welt?

Ansprechpartner

Terre des femmes / Welserschule Augsburg „Schule gegen Rassismus – mit Courage“
Dr. Angelika Rodler

Jesuitengasse 14
86152 Augsburg
E-Mail: welserbs4@t-online.de

www.frauenrechte.de

www.bs4-augsburg.de

Beitrag zu den Zielen der Zukunftsleitlinien

Soziale Zukunftsfähigkeit » S2. Bildung ganzheitlich leben » Ziel 1: Alltagsfähigkeit, Gesellschaftsfähigkeit und Arbeitsfähigkeit fördern

Kulturelle Zukunftsfähigkeit » K1. Augsburg als selbstbewusste Großstadt begreifen » Ziel 1: Heimat für alle ermöglichen

Kulturelle Zukunftsfähigkeit » K2. Werte reflektieren und vermitteln » Ziel 2: soziale Kompetenzen als Voraussetzung für fruchtbaren gesellschaftlichen Umgang unterstützen

Kulturelle Zukunftsfähigkeit » K3. Vielfalt leben » Ziel 1: Dialog und Miteinander fördern, Perspektiven wechseln

Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de