Erziehung zu ressourcenschonendem Verhalten

Teilnehmer Bewerbung Zukunftspreis 2017

Die Erziehung zu ressourcenschonendem Verhalten der Werner-von-Siemens-Grundschule in Augsburg setzt sich aus verschiedenen Bildungsbausteinen zusammen.

Ein Schwerpunkt ist das Papier, es wird soweit wie möglich Recyclingpapier verwendet. Dies betrifft z.B. Kopierpapier, Heftbestellungen durch die Lehrkräfte oder Empfehlungen an die Eltern beim Schulbedarf. Schautafeln im Eingangsbereich der Schule vermitteln Informationen zu Recyclingpapier und zeigen Ideen wie das Verpacken von Geschenken mit Altpapier. Auch im Unterricht wird der wertschätzende und ressourcensparende Umgang mit Papier z.B. im Kunst- und Werkunterricht beim Gestalten mit Zeitungspapier oder beim Sammeln und Sortieren von Resten verschiedener Papierarten für spätere Arbeiten gepflegt.

Mülltrennung ist ein weiterer Baustein. Die Klassen trennen den Müll und bringen ihren Papiermüll zur grünen Tonne. Den Ersten Klassen steht ein von Drittklässlern gestalteter Papiersammelbehälter zur Verfügung. Ältere Kinder bzw. der Hausmeister helfen hier bei der Entsorgung. Regelmäßig nimmt die Schule an Aktionen wie „Augsburg – Sauber ist in“ teil und trennt auch dabei den gesammelten Abfall. Ein „Zangendienst“ hilft, den Pausenhof sauber zu halten. Plastikmüll wird ebenfalls getrennt gesammelt und in Zusammenarbeit mit „Terra Cycle“ dem Recycling zugeführt. Der Konsum von Plastik wird verringert, indem Holzfarbstifte den Filzstiften vorgezogen werden. Sondermüll (Tonerkartuschen) wird an die Firma „refila“ zugunsten der „Tabaluga Stiftung“ abgegeben.

Ein weiterer wichtiger Bereich ist die gesunde Ernährung. Verschiedene Projekte wie „Das umweltfreundliche Erfinderfrühstück“, Elterninitiativen wie das Zubereiten gesunder Pausensnacks und die Teilnahme am Schulfrucht Programm tragen dazu bei, ressourcensparenden Konsum zu vermitteln und zu verdeutlichen. Exkursionen zum Lernort Bauernhof bringen persönlichen Bezug zu den Lebensmitteln.

Eine Energiesparschulung mit dem Energiemesskoffer und Energiefahrrad der Stadtwerke helfen Strom zu sparen und den eigenen Verbrauch wahrzunehmen. Die Aktion „Kindermeilen – Zu Fuß zur Schule“ bei der alle Klassen mitgemacht haben, verdeutlicht den Energieverbrauch unserer Fortbewegungsmittel. Beschriftungen an den Lichtschaltern, helfen Strom zu sparen. Eine Schautafel in der Aula verbildlicht die Thematik sowie die Ergebnisse.

Die Natur schützen ist ein weiterer Baustein. Die Umwelt AG, an der aktuell 50 Kinder in zwei Gruppen teilnehmen, diese fördert die Wertschätzung der Umwelt und die Freude an der Natur. Eine im Rahmen von „Schulen blühen auf“ angelegte Wiesenfläche wird u.a. zum Bestimmen von Pflanzen genutzt. Ein Besuch beim Waldpavillon bietet eine weitere Möglichkeit, die Natur durch eigenes Erleben schätzen zu lernen. Die Bedeutung der Ressource Wasser wird durch einen Besuch der Kläranlage vermittelt.

Die breitgefächerte Erziehung zu ressourcenschonendem Verhalten besteht aus den vorgestellten Bildungsbausteinen und wird von der gesamten Schulfamilie getragen. Sie hat zum Ziel, langfristig motivierend zu wirken.

Themen: Schule, Umweltbildung, Kinder, Recycling, Energie sparen, Hochzoll

Erziehung zu ressourcenschonendem Verhalten

Ansprechpartner

Werner-von Siemens-Grundschule
Gisela Turnwald-Kirschner und Umweltteam

Neuschwansteinstr. 23
86163 Augsburg
E-Mail: werner.v.siemens.gs.stadt@augsburg.de

www.werner-von-siemens-gs.de

Beitrag zu den Zielen der Zukunftsleitlinien

Ökologische Zukunftsfähigkeit » A2. Energie- und Materialeffizienz verbessern » Ziel 2: Kreislaufprozesse und Wiederverwertung stärken

Ökologische Zukunftsfähigkeit » A2. Energie- und Materialeffizienz verbessern » Ziel 4: Energiebedarf und -verbrauch senken

Ökologische Zukunftsfähigkeit » A5. Ökologisch mobil sein für alle ermöglichen » Ziel 2: Anteil umweltfreundlicher Mobilität (zu Fuß, mit dem Rad mit ÖPNV) erhöhen

Soziale Zukunftsfähigkeit » B2. Bildung ganzheitlich leben » Ziel 3: soziale, ökologische, wirtschaftliche, kulturelle und politische Bildung stärken

Kulturelle Zukunftsfähigkeit » D2. Werte reflektieren und vermitteln » Ziel 4: nachhaltige Konsum- und Lebensstile entwickeln und fördern

Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de