Wer soll den Augsburger Zukunftspreis 2017 bekommen?

Jetzt ist die diesjährige Bewerbungsphase für den Augsburger Zukunftspreis gestartet. Bis 24. April können sich Augsburger Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Initiativen, Organisationen und Schulen bewerben oder vorgeschlagen werden.

Was für Projekte und Aktivitäten?

Empfohlen und eingereicht werden können Projekte, die zur nachhaltigen Entwicklung Augsburgs beitragen. Was Augsburg unter nachhaltiger Entwicklung versteht, ist in den „Zukunftsleitlinien für Augsburg“ festgehalten. Es können Beiträge zum Umweltschutz oder Klimaschutz sein, Einsätze für Menschen hier oder im Ausland, Beispiele fairen Wirtschaftens oder gelungene kulturelle Aktivitäten, die uns als Gesellschaft weiterbringen.

Die beiden Jurys

Die Hauptjury aus fünf Stadträtinnen und Stadträten sowie fünf Mitgliedern des Nachhaltigkeitsbeirats der Stadt Augsburg wird fünf Preise zu jeweils 1.000 Euro vergeben. Zusätzlich vergibt zum zweiten Mal eine Schülerinnen- und Schüler-Jury einen weiteren Preis von ebenfalls 1.000 Euro, um der Perspektive der kommenden Generation Geltung zu verschaffen.

Die Preisverleihung

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden am 17. November 2017 in den Goldenen Saal des Rathauses eingeladen, wo Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Nachhaltigkeitsreferent Reiner Erben die feierliche Preisverleihung vornehmen werden. Außerdem werden dann alle Projekte in einer Broschüre der Öffentlichkeit präsentiert und in die große Augsburger Projektdatenbank im Internet aufgenommen.

Der Sponsor, die Organisation und die Kriterien

Finanziell ermöglicht wird der Augsburger Zukunftspreis wie in den letzten Jahren durch die Stadtsparkasse Augsburg. Die Durchführung liegt beim Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 der Stadt Augsburg. Weitere Informationen, u.a. zu den Bewertungskriterien finden sich im nebenstehenden Ausschreibungsflyer zum Zukunftspreis.

Die Bewerbung

Die Projekte müssen zumindest schon begonnen worden sein, reine Planungen oder Ideen können noch nicht berücksichtigt werden. Für die Bewerbung muss der Bewerbungsbogen benutzt werden, der hier heruntergeladen werden oder im Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 in der Maximilianstr. 3, 2. Stock, neben dem Rathaus abgeholt werden kann.

Die Frist

Die Bewerbung muss spätestens am 24. April 2017 (Poststempel) abgeschickt werden. Rückfragen sind im Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 möglich unter Telefon 324-7317 und -7325 bzw. per E-Mail an zukunftspreis@augsburg.de.

 

Kontakt für Rückfragen: Claudia Gai / Dr. Norbert Stamm Büro für Nachhaltigkeit mit Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 Tel. 324-7317 / -7325, E-Mail: zukunftspreis@augsburg.de

 

 

    

Rückblick auf die Verleihung des Augsburger Zukunftspreises 2016

Im Jahr 2016 haben sich 25 Projekte um den Zukunftspreis beworben. Die Jury aus sechs Vertreterinnen und Vertretern der Fraktionen und Ausschussgemeinschaften im Stadtrat sowie fünf Mitgliedern des Nachhaltigkeitsbeirats hat fünf Preisträger ausgewählt. Zum ersten Mal wurde zusätzlich ein Sonderpreis durch eine Schüler*innen-Jury vergeben, heuer von Schülerinnen und Schülern einer 11. Klasse der Kaufmännischen Berufsschule IV. Der Zukunftspreis wurde auch heuer wieder von der Stadtsparkasse Augsburg gesponsert.

Die Verleihung des Augsburger Zukunftspreises fand am Freitag, 28. Oktober im Goldenen Saal des Rathauses durch Herrn Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer und Nachhaltigkeits-Referent Reiner Erben statt. Beschreibungen aller Projekte sowie die Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie auf der Unterseite Projekte und  in der Zukunftspreis-Broschüre, die hier  heruntergeladen werden kann. Diese Broschüre ist auch kostenlos in der Bürgerinformation am Rathausplatz oder im Büro für Nachhaltigkeit / Geschäftsstelle Lokale Agenda 21, Maximilianstr. 3, 2. Stock, erhältlich.

Eine Fotogalerie der Preisverleihung finden Sie hier.

 

 

Der Augsburger Zukunftspreis

Seit 2006 werden jährlich vorbildliche Projekte von Initiativen, Vereinen, Unternehmen, Schulen, Kitas und weiteren Einrichtungen, aber auch städtischen Verwaltungsstellen und einzelnen Bürgerinnen und Bürgern durch die Stadt Augsburg mit dem Augsburger Zukunftspreis ausgezeichnet. Bis zum Jahr 2014 wurde der Preis in zwei Kategorien vergeben: Nachhaltige Entwicklung / Agenda 21 und Klimaschutz; seit 2015 gibt es diese Aufteilung nicht mehr. Seitdem werden fünf Preise vergeben, die mit jeweils 1.000 Euro dotiert sind. Zusätzlich werden alle Projekte in einer Broschüre vorgestellt und in eine große Projektdatenbank aufgenommen. 

Die Bewerbungsfrist ist in der Regel zu Anfang des Frühjahrs, die Vergabe erfolgt im Herbst durch den Oberbürgermeister. Diskutiert und bewertet werden alle eingereichten Projekte von einer Jury aus VertreterInnen jeder Stadtratsfraktion und der gleichen Anzahl VertreterInnen verschiedener Institutionen des Nachhaltigkeitsbeirats. Seit 2016 vergibt zusätzlich eine SchülerInnenjury einer Augsburger Schule einen sechsten Preis.

Alle bisher eingereichten Projekte finden Sie mit den nebenstehenden Links - nach Jahren geordnet unter Projekte, nach Themen unter Themen.

 

 

Hier finden Sie den Bewerbungsbogen für Zukunftspreis 2017

 

 

      

Der Zukunftspreis wird unterstützt von der

Der Zukunftspreis wird unterstützt von der Stadtsparkasse Augsburg

  

 

 

Alle Preisträger und Teilnehmer am Zukunftspreis 2016
Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de