Nicht ohne uns!

19.05.2017

Film „199 kleine Helden" zum Internationalen Kindertag am 1.6.2017 um 18.00 Uhr im Thalia Kino

Ein Film über die Zukunft unseres Planeten, die unsere Kinder einmal mitgestalten werden

 "199 kleine Helden" - Kinofilm zum Internationalen Kindertag von Walter Sittler und Sigrid Klausmann. Die Regisseurin Sigrid Klausmann kommt zum Gespräch.

15 Länder, 16 Kinder, 5 Kontinente, 1 Stimme - so unterschiedlich ihr Lebensumfeld, so unterschiedlich ihre Persönlichkeiten auch sind, so sehr ähneln sich ihre Ängste, Hoffnungen und Träume. Ihre eindrücklichste Mahnung: "Erhaltet unsere (Um-)Welt!". Egal ob sie der westlichen Wohlstandsgesellschaft privilegiert aufwachsen oder in den armen Regionen Afrikas oder Asiens unmittelbar konfrontiert werden mit Kinderarbeit, Prostitution, Krieg und Gewalt: Diese Kinder haben alle die universelle Sehnsucht nach Sicherheit und Frieden, Glück, Freundschaft und Liebe. Sie eint die Ablehnung und die Angst vor Krieg und Gewalt. Und jedes einzelne dieser Kinder macht sich Sorgen um die Natur und die damit verbundene Zerstörung ihres direkten und indirekten Lebensraums.
Neugierig und hungrig nach Bildung wollen sie die Welt verändern. Ein Film über die Zukunft des Planeten, die diese Kinder einmal mit gestalten wollen - ein Appell an uns alle: NICHT OHNE UNS!

In ihrer Großdokumentation "199 kleine Helden" porträtieren der Schauspieler Walter Sittler und die Filmemacherin Sigrid Klausmann Kinder aus jedem Land der Welt. Der im Film "Nicht ohne uns!" gewährt erste Einblicke in die weltumspannende Arbeit. Dazu Filmemacherin Sigrid Klausmann: "Die Ursprungsidee, Kinder weltweit auf ihren Schulwegen zu filmen, hatte vor etlichen Jahren mein Mann und Co-Produzent Walter Sittler. Nach drei Pilotfilmen in Laos, Südafrika und Deutschland wurde uns schnell klar, dass das wirklich Spannende und Relevante die Kinder selber sind und dass diese Kinder kleine Helden sind, nicht nur wegen der Anstrengungen, die sie auf dem Weg zur Schule täglich erleben, sondern weil sie alle eine Vision haben." (www.nichtohneuns-film.de/#hintergrund)

Was ist das Ziel dieses besonderen Dokumentarfilms?
Sigrid Klausmann: "Wir wollen, dass man den Kindern zuhört und ihre unverstellte Sicht auf die Welt erfährt. Durch den Film wird ihre Position gestärkt. Ihre Empathie-Fähigkeit, ihr starkes Verantwortungsgefühl und ihr Glaube an das Gute - das ist ansteckend und gibt Hoffnung. Wir wünschen uns, dass der Film viele Menschen miteinander ins Gespräch bringt, große und kleine. Außerdem glauben wir, dass Kinder die viel besseren Botschafter sind. Sie müssen keine Lobby bedienen."

Auszeichnung mit dem Goldenen Spatz:
"Dieser Film hat sehr viel Potential dazu, etwas auf dieser Erde zu bewegen, deswegen vergeben wir den GOLDENEN SPATZ an genau diese Dokumentation." (Begründung der Kinderjury)

Eine Kooperation des Augsburger Bildungsbündnisses mit dem Thalia Kino.
Reduzierter Eintrittspreis 4,50 €, Karten direkt beim Kino.

Infos:
http://www.lechflimmern.de/kino02/index.php?id_film=5097&id_vorschau=8639

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.filmprojekt-von-walter-sittler-und-sigrid-klausmann-199-kleine-helden-in-der-weltschulklasse.e89abee6-0226-4273-b46a-d1d98648831f.html

Filmplakat "Nicht ohne uns"

Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de