Wege in ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Leben

Kunststoff stellt ein ökologisches und gesundheitliches Problem dar. Etwa sechs Millionen Tonnen Kunststoff landen jährlich in der Umwelt und vor allem im Meer. Dieses zerfällt durch UV-Strahlen und mechanische Bewegung in Mikroplastik und gelangt so in die Nahrungskette. Bereits 90 Prozent der Menschen haben Plastikbestandteile im Blut.

Trotz dieser Zahlen wird noch immer sehr sorglos mit Kunststoff und Verpackungen umgegangen. So bringen es die heutigen Lebensgewohnheiten mit sich, dass immer kleinere Mengen an Lebensmitteln in immer größeren Verpackungen angeboten werden, geschältes Obst in einer Plastikverpackung landet und Coffee-to-Go hip ist. Insgesamt produziert Deutschland pro Kopf sehr viel mehr Müll als andere europäische Staaten. So gehen Ressourcen auf immer verloren. Es wird also Zeit, dass ein Umdenken stattfindet und sich das Kosumverhalten hierzulande ändert. Diesen Prozess möchte das "Forum Plastikfreies Augsburg" unterstützen.

Ziel: Nachhaltigen Konsum einfach machen 

Das Forum möchte bei den Bürgerinnen und Bürgern, Geschäftsleuten und Landwirten in Augsburg ein Bewusstsein dafür schaffen, welche ökologischen und gesundheitlichen Konsequenzen unsere Wegwerfgesellschaft mit sich bringt. Es möchte dafür sorgen, dass in Augsburg (Plastik)-Müll vermieden wird und nachhaltige und gesundheitlich unbedenkliche Lösungen für Plastikprodukte gefunden und eingesetzt werden. Um den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen zu stärken, möchte das Forum alle Akteure in Augsburg, die sich für ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Konsumverhalten einsetzen, zusammenbringen und ihre Angebote bekannter machen.

Zero Waste ins Bewusstsein bringen

Zu den dringendsten Aufgaben beim Thema Müllvermeiden gehört eine Mehrweg-Lösung für Coffee-to-Go- und andere Getränke-Becher. Zudem möchte das Forum eine Kennzeichnung von Läden einführen, die bewusst mit Plastik umgehen und offen für verpackungsfreien Einkauf sind. Grundsätzlich sollen die Menschen aufgeklärt werden, wie sie nachhaltig konsumieren und leben können. Und Unternehmen sollen dazu ermutigt werden, nachhaltig, plastikfrei und ressourcenschonend zu produzieren.

Aktiv gegen Plastik

Das "Forum plastikfreies Augsburg" ist aus dem "Stammtisch für Plastikfreies Leben" entstanden. Dort treffen sich Menschen, die weniger Plastik verbrauchen und weniger Müll produzieren möchten. Jeden Monat sprechen sie über ein wechselndes Thema, wie etwa plastikfrei Putzen, Schenken oder Gärtnern. Dazu kommen Vorträge, die darüber informieren, wie Privathaushalte und Unternehmen plastikfreier werden können. In Workshops wird gezeigt, wie Reinigungsmittel oder Kosmetik selbst gemacht werden können. Zudem gibt es Exkursionen zu plastikfreien Orten wie zum Augsburger Unverpackt-Laden RutaNatur oder zu Spargelbauer Rehm in Schrobenhausen. Neben dem Vermeiden von Plastik geht es auch um das Beseitigen von Müll, und so gibt es immer wieder Müllsammel-Aktionen mit anderen Organisationen wie Greenpeace. Einmal im Monat findet der "Stammtisch für plastikfreies Leben" statt, jeden 1. Dienstag um 20 Uhr im Café Anna.

Wer sich über die Aktivitäten informieren oder mitmachen möchte, findet alles Wissenswerte auf der Facebookseite "Forum plastikfreies Augsburg". Dort gibt es auch die Termine für die Aktionsgruppe.

Ansprechperson

Sylvia Schaab 
info@gruenerwirdsnimmer.de

Andrea Maiwald gruenezwerge@gmail.com

 

 

weiterführende Informationen

http://www.gruenezwerge.wordpress.com

www.gruenerwirdsnimmer.de

Meldungen

 

 

Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de