In Nachfolge des Fachforums Nachhaltige Stadtentwicklung hat sich ein neuer Kreis von Engagierten und Interessierten gebildet, die die Entwicklung der Stadt mitgestalten wollen.

Sie haben folgende Vision formuliert:

„Die gemeinsame Vision, die die Gruppe antreibt, ist die einer besseren Welt. Im Speziellen ist hierzu die Erreichung der weltweiten Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals) gemeint und der Zukunftsleitlinien (insbesondere Leitlinie D4). In dieser stehen alle nötigen Informationen bereit, man begegnet sich auf Augenhöhe mit Toleranz und übernimmt Verantwortung."

Diese Vision wird konkret in folgender Mission:

Experte/Expertin für Partizipation sein und geeignete Voraussetzungen schaffen: nicht nur Experte sein, sondern auch helfen/unterstützen und Expertenwissen bereitstellen, um Partizipation verankern zu können

Strukturen und Methoden für Partizipation entwickeln: als eine von verschiedenen Methoden soll die Soziokratische Kreismethode (SKM) zur Partizipation genutzt werden. Das Forum verständigt sich für die internen Treffen, die SKM im Übungsfeld praktisch auszuprobieren.

Das Forum will wachsen und verbreiten.

 

Erste Projekte und Themen

Erste Projekte sind eine Veranstaltung zu Beteiligung an der Stadtplanung mit Beispiel Ladenburg; Festigung und Verbreitung von Soziokratie in Augsburg, entsprechende Beteiligung am Begabungstag 2017...

Ansprechperson

Sabine Pfister

sabine.pfister@interquality.de

 

Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Augsburg · Geschäftsstelle Lokale Agenda 21
Umweltamt der Stadt Augsburg · Verwaltungszentrum · An der Blauen Kappe 18 · 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 324-7325 o. 7318 · Fax 0821 / 324-7323 · E-Mail: agenda@augsburg.de